Manufakturen in Indien

Glasperlenketten aus Neu Delhi

Handgefertigt im Hilfsprojekt „Tara“

Unsere klassischen Glasperlenketten werden in der Hilfsorganisation „Tara“ in Neu Delhi angefertigt.

 

„Tara“ arbeitet mit kleinen Künstlergruppen und unterstützt die Zusammenarbeit mit „Unberührbaren“, Menschen, die zur niedrigsten Kaste in Indien gehören.

 

Obwohl das Kastensystem in Indien 1949 abgeschafft wurde, ist es immer noch stark in der indischen Gesellschaft verankert und bestimmt dort Alltag und Lebensverlauf der Menschen.

Unberührbaren fehlt oftmals jeglicher Zugang zur ausreichenden Befriedigung der Grundbedürfnisse.

Sie leben auf der Straße oder in sozialschwachen Stadtteilen, erledigen schlecht bezahlte und unwürdige Arbeit und müssen um Almosen betteln. In der Gesellschaft werden sie stark diskriminiert und ignoriert.

 

„Tara“ fördert das traditionelle Handwerk, die Verarbeitung von Schmuck und Interior sowie Näh- und andere Handarbeiten und sichert den Menschen dadurch ein stetiges Einkommen.

 

Außerdem ermöglicht „Tara“ den kleinen Gruppen einen Vermarktungsweg ihrer Schmuckstücke. Durch den Verkauf der Accessoires werden zeitgleich Menschen in

sozialschwachen Gegenden in Delhi mit medizinischer Versorgung, schulischer

Ausbildung und der Sicherung allgemeiner Grundbedürfnisse unterstützt.

 

Puneet, Sanjay und die Tochter des Gründers des Projektes, Moon sind unsere Hauptansprechpartner bei „Tara“ und koordinieren die Herstellung der farbenfrohen Glasperlenketten.

 

Die Glasperlen werden auf Baumwollbändern aufgefädelt und mit einem Silberverschluss veredelt.

Contact Us

Wir sind aktuell nicht live für Sie da. Schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns schnellst möglich.

Not readable? Change text. captcha txt
0